Das Zentrum Emanzipatorische Technikforschung (ZET) ist ein Zusammenschluss von Wissenschaftler_innen aus verschiedenen Disziplinen, die in den gesellschaftlichen Diskurs um die technische Entwicklung intervenieren wollen.

Wir verstehen die Gestaltung von Technik als wichtiges politisches Feld, das immer mehr Bereiche unseres Lebens berührt. Gerade im Zeitalter der Digitalisierung darf die Entwicklung und der Einsatz neuer Technologie nicht durch vermeintliche Sachzwänge bestimmt werden, sondern muss Gegenstand demokratischer Aushandlung sein.

In diesem Sinne möchten wir zu einer emanzipatorischen Technikpolitik beitragen. Ziel ist es, den technischen Fortschritt so zu gestalten, dass er die Spaltungen der Gesellschaft nicht weiter verstärkt, sondern im Gegenteil allen Menschen materielle Teilhabe und ein selbstbestimmtes Leben ermöglicht.

Newsletter abonnieren