Johan Buchholz hielt einen Vortrag zum Thema „Welche Wirkungen entfalten Digitalisierungsprojekte in bestehenden Unternehmen?“ auf dem offenen Stream „aktuelle Forschung in der Organisationssoziologie“ der Frühjahrstagung der Sektion Organisationssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), welche am 4. und 5. April in Hamburg stattfand. Dort präsentierte er einen Ansatz zur Analyse von Aushandlungsprozessen und Machtbeziehungen im Kontext von Veränderungsprojekten, die sich auf digitale Technologien beziehen.