Anlässlich des Probenauftaktes für das Theaterstück „Im Rausch der Maschinen oder das Recht auf Faulheit“ veranstaltet das Institut für Theatrale Zukunftsforschung im Zimmertheater Tübingen ein Symposium zu den Utopien der Digitalisierung. Unter anderem spricht der ZET-Vorsitzende Philipp Frey zum Thema „Automatisierung und die Pflicht zur Faulheit“. In seinem Vortrag verbindet er anhand der Forderung nach Arbeitszeitverkürzungen die aktuellen Debatten zur Automatisierung von Arbeit mit Nachhaltigkeitserwägungen. Die Veranstaltung beginnt am 12.01.2019 um 13 Uhr im Zimmertheater Tübingen, um (kostenfreie) Anmeldung wird gebeten. Weitere Informationen und die Mailadresse zur Anmeldung finden sich hier.