Philipp Frey

Philipp Frey ist Doktorand am Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) des Karlsruher Instituts für Technologie. In seiner Forschung befasst er sich mit der Zukunft der Arbeitsgesellschaft und Utopien der Automatisierung. Er studierte Neuere und Neueste Geschichte und Philosophie an der Universität Tübingen und der Arctic University of Norway. Von April 2016 bis März 2017 war er Lehrbeauftragter am Institut für Soziologie der Universität Tübingen. Seit März 2017 ist er Promotionsstipendiat der Rosa-Luxemburg-Stiftung und Mitglied des Forschungsbereichs „Wissensgesellschaft und Wissenspolitik“ des ITAS.

Simon Schaupp

Simon Schaupp ist Soziologe. Er forscht zur Digitalisierung der Arbeitswelt und sozialer Selbstorganisation. Nach seinem Studium der Soziologie, Politikwissenschaften, Ökonomie und Rechtswissenschaften in Bielefeld und Wien war er zunächst wissenschaftlicher Mitarbeiter am Munich Center for Technology in Society der Technischen Universität München. Seit März 2018 ist er Assistent am Lehrstuhl für Sozialstrukturanalyse an der Universität Basel.

Klara-Aylin Wenten

Klara-Aylin Wenten ist Doktorandin am Munich Center for Technology in Society der TU München. Sie forscht zu neuen Arbeitsmodellen in der Organisation industrieller Innovationsarbeit und Fragen der Mitbestimmung. Ihr Studium in der Wissenschafts- und Technikgeschichte sowie Science and Technology Studies absolvierte sie an der TU Berlin, der Université de Montréal und am University College London. Von November 2015 bis März 2018 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Wissenschaftssoziologie der TU München. Seit Mai 2018 ist sie Promotionsstipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung.

Wiss. Beirat


Christian Fuchs

Christian Fuchs ist Professor für Medien- und Kommunikationswissenschaft an der University of Westminster in London. Seine Forschungsbereiche sind kritische Theorie, kritische politische Ökonomie der Kommunikation sowie digitale Medien & Gesellschaft. Er ist Herausgeber der Zeitschrift
tripleC: Communication, Capitalism & Critique.

Oliver Nachtwey

Oliver Nachtwey ist Professor für Sozialstrukturanalyse an der
Universität Basel. Seine Forschungsschwerpunkte sind digitale Ökonomie, der Wandel der Arbeitswelt sowie Autoritarismus. Er wurde 2008 mit einer Arbeit zur politischen Semantik sozialer Gerechtigkeit promoviert und 2016 mit seinem Buch über die „Abstiegsgesellschaft“ habilitiert.

Nick Srnicek

Nick Srnicek ist Dozent für Digitale Ökonomie am Institut für Digital Humanities des King’s College London. Seine aktuelle Forschung befasst sich mit Post-Work-Politiken, die auf die Überwindung der (Lohn-)Arbeit abzielen, Theorien der sozialen Reproduktion und wie diese verschiedenen Stränge zusammengeführt werden können. Mit Dr. Alex Williams hat er in Inventing the Future (dt. Die Zukunft erfinden, Edition Tiamat) über Arbeitsmarkttransformationen geschrieben.