Ein neuer Artikel von Simon Schaupp in der Zeitschrift genderstudies beleuchtet unternehmerische Männlichkeit im Diskurs des Self-Tracking. Dabei zeigt er, dass unternehmerische Männlichkeit sich wesentlich durch einen instrumentellen, quantifizierten Selbstbezug auszeichnet, der neuerdings technisch hergestellt wird.