Zukunft der Arbeit

Technische Entwicklung bietet Potentiale der Entlastung menschlicher Arbeit und betrieblicher Mitbestimmung. Wir vereinen Wissen über Chancen und Risiken von Digitalisierung und Automatisierung für Arbeitnehmer_innen und fragen danach, wie eine Gesellschaft jenseits der Zentralität von (Lohn-)Arbeit aussehen könnte.

Siehe auch

News

Publikationen

Schaupp, Simon (2021): Technopolitik von unten. Algorithmische Arbeitssteuerung und kybernetische Proletarisierung. Matthes & Seitz Berlin

ZET Redaktionskollektiv (2021): Technikpolitischer Review zur Bundestagswahl 2021. Eigene Veröffentlichung

Gruszka, Katarzyna, and Madeleine Böhm (2020): ‘Out of Sight, out of Mind? (In)Visibility of/in Platform-Mediated Work’. New Media & Society, December 2020

Frey, Philipp et al. (2020): Time For Change: a four-day week as an unemployment strategy. Crookham Village: Autonomy Research Ltd.

Frey, Philipp; Schaupp, Simon (2020): The Politics of Techno-Futures. BEHEMOTH A Journal on Civilisation. 2020 Volume 13 Issue No. 1

Schaupp, Simon (2020): Taylorismus oder Kybernetik? Eine kurze Ideengeschichte der algorithmischen Arbeitssteuerung. WSI Mitteilungen 73(3): 201-208.

Wenten, Klara-Aylin (2019): „Just Do it“ in der Arbeitswelt? Industrielle Makeathons im Spannungsfeld zwischen Fremd- und Selbstbestimmung. Rosa-Luxemburg-Stiftung

Wenten, Klara-Aylin (2019): Controlling Labor in Makeathons. On the Recuperation of Emancipation in Industrial Labour Processes. In Meyer, U; Seibt, D; Schaupp, S. Emancipation and Domination in Digitalized Industries (London: Palgrave MacMillan), pp. 153-177.

Ehrlich, Martin; Engel, Thomas; Füchtenkötter, Manfred; Ibrahim, Walid (2017). Digitale Prekarisierung: Neue Verwundbarkeiten und Abwertungsprozesse in der Industriearbeit. PROKLA. Zeitschrift für Kritische Sozialwissenschaft, 47(187), 193 – 212.

Personen