Simon Schaupp

Ein Porträt von Simon Schaupp

Simon Schaupp ist Soziologe. Er forscht zur Digitalisierung der Arbeitswelt und sozialer Selbstorganisation. Nach seinem Studium der Soziologie, Politikwissenschaften, Ökonomie und Rechtswissenschaften in Bielefeld und Wien war er zunächst wissenschaftlicher Mitarbeiter am Munich Center for Technology in Society der Technischen Universität München. Seit März 2018 ist er Assistent am Lehrstuhl für Sozialstrukturanalyse an der Universität Basel.

Links

Siehe auch

News

Publikationen

Schaupp, Simon (2021): Technopolitik von unten. Algorithmische Arbeitssteuerung und kybernetische Proletarisierung. Matthes & Seitz Berlin

Frey, P., Schaupp, S. & Wenten, KA (2021): Towards Emancipatory Technology Studies. Nanoethics 15, 19–27 (2021).

Frey, Philipp; Schaupp, Simon (2020): The Politics of Techno-Futures. BEHEMOTH A Journal on Civilisation. 2020 Volume 13 Issue No. 1

Schaupp, Simon (2020): Taylorismus oder Kybernetik? Eine kurze Ideengeschichte der algorithmischen Arbeitssteuerung. WSI Mitteilungen 73(3): 201-208.

Jochum, Georg; Schaupp, Simon (2019): Die Steuerungswende. Zur Möglichkeit einer nachhaltigen und demokratischen Wirtschaftsplanung im digitalen Zeitalter. In: Butollo, Florian; Nuss, Sabine (Hrsg.): Marx und die Roboter. Berlin: Dietz.

Buckermann, Paul/Koppenburger, Anne/Schaupp, Simon (Hrsg.) (2017): Kybernetik, Kapitalismus, Revolutionen. Emanzipatorische Perspektiven im technologischen Wandel. Münster: Unrast.

Ressorts