Kurzstudie ‚Ecological Limits of Work’ von Philipp Frey findet weltweiten Wiederhall

Unser Vorsitzender Philipp Frey hat beim britischen Autonomy Think Tank ein Paper veröffentlicht, in dem er sich aus ökologischer Perspektive mit der Frage befasst, wie viel Arbeit wir angesichts einer sich zusehends verschärfenden Klimakrise noch „leisten“ können. Die Veröffentlichung wurde unter anderem vom britischen Guardian, dem New Statesman, dem Independent, dem Daily Star und dem World Economic Forum sowie der Sun aufgegriffen. In Deutschland berichteten unter anderem heise.de, der Standard und ze.tt.

Link zum Paper „Ecological Limits of Work“