Diskussion: Jetzt reicht’s: Sabbat für Alle!

Am 13. April diskutiert Philipp Frey unter dem Titel „Jetzt reicht’s: Sabbat für Alle!“ mit Katja Kipping, Franz Segbers und Jonathan Schorsch über Arbeitszeitverkürzungen aus theologischer, politischer und wissenschaftlicher Perspektive. In der Veranstaltung sollen politische, wissenschaftliche und religiöse Perspektiven in einen Dialog darüber gebracht werden, ob eine zeitgenössische Adaption der uralten und radikalen Idee und Praktik des Sabbats, mit ihrem Fokus auf selbst bestimmte Lebenszeit statt rasender Produktivität, ein Element einer Allianz von Frauen-, Gewerkschafts- und Ökologie-Bewegungen im 21. Jahrhundert darstellen kann.

Teilnehmer*innen:

– Jonathan Schorsch, Professor für Jüdische Religions- und Geistesgeschichte an der Universität Potsdam und Direktor des Green Sabbath Project
– Franz Segbers, Professor für Sozialethik an der Universität Marburg
– Katja Kipping, Sozialpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Bundestag und von 2012 bis 2021 Vorsitzende der Partei DIE LINKE
– Philipp Frey, Mitarbeiter am Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse und Vorstand des Zentrum Emanzipatorische Technikforschung

– Moderation: Cornelia Hildebrandt, Koordinatorin des Weltanschaulichen Dialogs der Rosa-Luxemburg-Stiftung und Co-Präsidentin von transform! Europe

Link zur Anmeldung