Behemoth Special Issue zu „The Politics of Techno-Futures“ erschienen

Zum Thema „The Politics of Techno-Futures“ haben Philipp Frey und Simon Schaupp ein Themenheft des Behemoth Journals herausgegeben. Die Publikation, in der auch zahlreiche Beiträge von Mitglieder und aus dem Umfeld des ZET versammelt sind, beschäftigt sich mit technologischen Zukunftsvorstellungen und deren politischen Implikationen.

Jacqueline Kalbermatter und Oliver Nachtwey befassen sich zusammen mit Johannes Truffer mit der Adaption der Silicon-Valley-Ideologie des Solutionismus und des Geistes des digitalen Kapitalismus in der Schweiz. Helene Thaa diskutiert empirisch fundiert, wie Technikentwickler*innen die wechselseitige Beeinflussung von Technologie und Gesellschaft imaginieren und Alexander Wentland reflektiert das Verhältnis von Elektro-Mobilität und der Verkehrswende. Georg Jochum befasst sich mit den Widersprüchen technologiefixierter Versuche, die ökologische Krise zu bewältigen und Philipp Frey und Simon Schaupp kritisieren den Technik-Korporatismus und die Wettbewerbsfixierung des deutschen Industrie 4.0 Diskurses und fragen danach, welchen Beitrag kritische Gesellschaftswissenschaft leisten kann, um diesen Diskurs in emanzipatorischer Absicht zu transzendieren.

Link zur Ausgabe (Open Access)